Conversion-Optimierung: So bringen Ihre Ads mehr Leads

Lesezeit: 3 minutes

Wie das Zusammenspiel von Content, Ad und Leadpage Ihre Conversions optimiert

Bleibt der Erfolg von Ads und die Zahl der gewonnenen Leads hinter den Erwartungen zurück, kann die Ursache im fehlenden Zusammenspiel von Content, Ad und Leadpage liegen.

Welche Fehler werden gemacht?

  • Download-Content, Ad und Leadpage werden nicht als Einheit betrachtet und getrennt (inhouse + extern) erstellt.
  • Wording: Das Wording der Leadpage stimmt nicht mit dem Wording der Ad überein.
  • Gestaltung: Für die Ads und die Leadpage werden unterschiedliche Bilder und/oder Farben verwendet.
  • Mehrwert-Argumentation: Der Download-Content wird in der Ad und auf der Leadpage mit unterschiedlichen Mehrwert-Argumenten beworben.
  • Auf der Leadpage gibt es zu viel Ablenkung, sie ist in die normale Seiten-/Menüstruktur integriert oder aber Text und Gestaltung sind nicht auf die Conversion optimiert.
  • Der Mehrwert des Download-Contents ist unklar, weil eine klare Ausrichtung auf die Persona und deren Bedürfnisse in einer bestimmten Phase der Customer-Journey fehlt.
  • Der Call-to-Action ist nicht auffällig genug.

Das sind die Folgen:

  • Potenzielle Kunden fühlen sich nicht ausreichend angesprochen und klicken nicht auf die Ad.
  • Potenzielle Kunden klicken zwar auf die Ad, finden aber auf der Leadpage nicht auf den ersten Blick das, was die Ad versprochen hat und springen ab.
  • Durch fehlerhaften Aufbau und Ablenkungen auf der Leadpage folgen potenzielle Kunden anderen Links, bevor sie konvertiert haben.
  • Wenn das Wording der Ad nicht mit der Leadpage übereinstimmt, sinkt bei Google Search Ads der Quality Score und das erhöht Klickpreise.

Conversion-Optimierung: So bringen Ihre Ads mehr Leads

  • Geben Sie dem Content eine klare Ausrichtung: Gehen Sie in Ihrem Download-Content nicht nur auf die Zielgruppen-Persona ein, sondern direkt auf deren Bedürfnisse in einer bestimmten Phase der Customer-Journey. Was genau soll der Wunschkunde beispielsweise in der Bewusstseinsphase lernen? Richten Sie den Content ganz spitz darauf aus. Nur so können Sie eine klare Mehrwert-Argumentation für Ad und Leadpage aufbauen.
  • Nutzen Sie dasselbe Wording in Ad und Leadpage: Was sind die entscheidenden Mehrwerte, die Ihr zugespitzter Content bringt – und welche Keywords gibt es dazu? Bauen Sie daraus die Ad und den Text für die Leadpage auf.
  • Einheitliche Gestaltung: Wählen Sie für die Ad und die Leadpage dieselben Bilder und dieselben Farben.
  • Richten Sie die Leadpage voll auf die Conversion aus: Streichen Sie alles, was ablenkt: kein Menü, keine weiterführenden Links usw. Das Keyvisual, die wichtigsten Mehrwert-Argumente und der auffällige Call-to-Action sollten kurz und knapp Above-the-Fold dargestellt werden, ohne das gescrollt werden muss. Weitere Infos zu, Inhalt, Umfang und Mehrwert des Contents können darunter stehen. Schließen Sie die Seite mit dem Formular und einem weiteren CTA ab. Fragen Sie im Formular nur ab, was wirklich nötig ist. Weitere Kontaktinformationen können Sie auch später erfassen.

Welche Erfahrungen haben Sie mit dem Lead-Gewinnung über Ads und Download-Content gemacht? Welche Tipps haben Sie für die Conversion-Optimierung? Schreiben Sie es mir in den Kommentaren.

Zum Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar