Mit Fach-PR die Reputation steigern

Lesezeit: 3 minutes

Nutzen Sie Fach-PR? Ich bin ein Fan davon: Fachmedien decken im B2B meist sehr spezifische Nischen mit relevanten Brancheninformationen ab. Noch immer gelten Sie als wichtige Informationsquelle. Während der Pandemie hat sich der Bedarf nach seriösen Brancheninformationen zugenommen. Das hat auch die Bedeutung von Fachmedien erhöht.

Davon können Unternehmen profitieren. Mit redaktionell gut aufbereiteten Fachartikeln konnte ich für verschiedene B2B-Mittelständler bereits Reputation + Bekanntheit erhöhen und sogar Leads generieren.

Das sind die Vorteile von Fach-PR:

  1. Ein direkter Draht zur Zielgruppe mit wenig Streuverlust. Zudem haben Fachmedien in der Regel eine hohe Reputation.
  2. Redaktionen sind immer offen für hochwertige Fachartikel. Wichtig, sie müssen den Lesern einen Mehrwert bieten. Referenzstorys gehen immer.
  3. Print und Digital: Die meisten Fachmedien haben auch Online-Portale. D. h. Sie können darüber mehrere Kanäle abdecken, Ihre Artikel sind über Google auffindbar und Sie erhalten mit jedem veröffentlichten Artikel einen Backlink auf Ihre Website.
  4. Sie können den Content mehrfach verwenden. Meist wollen Redaktionen Ihren Content exklusiv veröffentlichen. Allerdings können Sie Ihre Texte in der Regel nach der Erstveröffentlichung auf Ihren Kanälen zweit-veröffentlichen.
  5. Nicht nur für die Reputation, sondern auch für die Lead-Generierung: Ich habe schon Whitepaper über redaktionelle Artikel in Fachmagazinen verbreitet und so Leads gewonnen.

So gehen Sie vor:

  1. Recherchieren Sie relevante Fachzeitschriften für Ihre Zielgruppen und Personas.
  2. Laden Sie sich die Mediadaten herunter. In der Regel beinhalten diese auch Themenpläne für das laufende/kommende Jahr. Prüfen Sie, ob das Magazin einen Themenschwerpunkt hat, zu dem Sie hochwertigen, fachlichen Content liefern können.
  3. Rufen Sie in der Redaktion an und besprechen Sie mit dem Redakteur das Thema und Ihre Input-Möglichkeiten. Klären Sie dabei auch, wie ein möglicher Text aufbereitet werden soll und ob es ein Problem bei der Zweitverwendung gibt.
  4. Schreiben Sie den redaktionellen Fachartikel oder die Referenzstory, beschaffen Sie gute Bilder und liefern diese ab.
  5. Sollte Sie zusätzlich die Anzeigenabteilung kontaktieren, ist das durchaus üblich. Prüfen Sie, ob eine Anzeigenschaltung für Sie infrage kommt. Wenn ja, dann lassen Sie sich ein kombiniertes Angebot geben für den Print- und Online-Kanal des Mediums. So erreichen Sie mehr Zielgruppe und erhalten ggf. einen Rabatt.

Zum Weiterlesen

4 Gedanken zu „Mit Fach-PR die Reputation steigern“

Schreibe einen Kommentar